Starlix 60 mg, 120 mg rezeptfrei online kaufen

1.40

Kategorie:

Product Price PerPill Order
Starlix 60 mg x 30 pill € 42.23 € 1.40 Kaufe Jetzt
Starlix 60 mg x 60 pill € 66.87 € 1.12 Kaufe Jetzt
Starlix 60 mg x 90 pill € 87.11 € 0.97 Kaufe Jetzt
Starlix 60 mg x 120 pill € 106.47 € 0.89 Kaufe Jetzt
Starlix 60 mg x 180 pill € 144.31 € 0.80 Kaufe Jetzt
Starlix 60 mg x 360 pill € 263.11 € 0.73 Kaufe Jetzt

Allgemeine Verwendung

Starlix (Nateglinid) ist ein orales Diabetes-Medikament, das hilft, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Starlix hilft dem Körper, besser auf Insulin zu reagieren, das von der Bauchspeicheldrüse produziert wird.
Starlix wird zusammen mit Diät und Bewegung zur Behandlung von Typ 2 (nicht insulinabhängig), Diabetes angewendet. Andere Diabetes-Medikamente werden manchmal in Kombination mit Nateglinid verwendet, falls erforderlich.
Dosierung & Anwendung

Nehmen Sie dieses Medikament oral 1-30 Minuten vor jeder Hauptmahlzeit ein, typischerweise 3 mal am Tag, oder wie von Ihrem Arzt verordnet. Nehmen Sie dieses Medikament nicht mehr als 30 Minuten vor ihrer Mahlzeit ein. Nehmen Sie keine Dosis Von Medikamenten ein, wenn Sie diese Mahlzeit auslassen.
Wenn Sie flüssige Mahlzeiten zu sich nehmen, kann eine höhere Dosis dieses Medikaments erforderlich sein, um Ihren Blutzucker zu kontrollieren. Konsultieren Sie Ihren Arzt für weitere Details.
Vorsichtsmaßnahmen

Überspringen Sie keine Mahlzeiten. Wenn Ihr Training viel mehr als gewöhnlich ist, benötigen Sie möglicherweise zusätzliche Snacks, um die durch Blutzucker verursachten Nebenwirkungen zu vermeiden. Alkohol kann die Nebenwirkungen von Nateglinid verstärken. Wenn Sie eine Operation planen, informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre medizinische Fachkraft, dass Sie Nateglinid einnehmen. Bevor Sie dieses Medikament einnehmen, informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker über Ihre Krankengeschichte, insbesondere über: Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, Gicht.
Kontraindikationen

Sie dürfen Starlix nicht anwenden, wenn Sie allergisch gegen Nateglinid sind, wenn Sie Typ-1-Diabetes haben oder wenn Sie sich in einem Zustand der diabetischen Ketoazidose befinden (rufen Sie Ihren Arzt zur Insulinbehandlung auf).
Achten Sie darauf, Ihren Blutzucker nicht zu niedrig zu lassen. Blutzucker (Hypoglykämie) kann auftreten, wenn Sie eine Mahlzeit auslassen, zu lange trainieren, Alkohol trinken oder unter Stress stehen. Zu den Symptomen gehören Kopfschmerzen, Hunger, Schwäche, Schwitzen, Zittern, Reizbarkeit oder Konzentrationsstörungen. Tragen Sie Süßigkeitentabletten oder Glukose mit sich, falls Sie einen niedrigen Blutzuckerspiegel haben. Unter anderen Quellen von Zucker Orangensaft und Milch. Stellen Sie sicher, dass Ihre Familie und ihre engen Freunde wissen, wie sie im Notfall helfen können.
Mögliche Nebenwirkungen

Suchen Sie sofort nach Nothilfe, wenn Sie eines dieser Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Starlix haben: Nesselsucht, Atembeschwerden, Schwellungen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen. Rufen Sie sofort Ihren Arzt an, wenn Sie während der Einnahme von Starlix eine schwerwiegende Nebenwirkung haben, wie zum Beispiel:
Krampfanfälle (Krämpfe), o
Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut oder der Augen).
Weniger schwerwiegende Nebenwirkungen von Starlix können sein:
laufende oder verstopfte Nase, Niesen, Husten, Erkältungs- oder Grippesymptome;
Durchfall, Übelkeit;
Rückenschmerzen;
Schwindel; o
Gelenkschmerzen oder Steifheit.
Dies ist keine vollständige Liste der Nebenwirkungen, die auftreten können und andere.
Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Bevor Sie dieses Medikament einnehmen, informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker über alle verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen / pflanzlichen Produkte, die Sie verwenden können. Viele Medikamente können den Blutzuckerspiegel beeinflussen, was es schwieriger macht, den Blutzucker zu kontrollieren. Beispiele sind kortikosteroide (wie Prednison), psychiatrische Medikamente (z. B. Olanzapin), Fluorchinolon-Antibiotika (wie Ciprofloxacin), unter anderem.
Dosis

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, überspringen Sie die Dosis und setzen Sie Ihre normale Dosierungszeit bei der nächsten Mahlzeit fort. Verdoppeln Sie nicht die Dosis, um sich zu erholen.
Überdosierung

Im Falle einer Überdosierung wenden Sie sich sofort an die örtliche Giftnotrufzentrale oder die Notaufnahme. Sie können Symptome einer schweren Hypoglykämie haben, wie extreme Schwäche, verschwommenes Sehen, Schwitzen, Schwierigkeiten beim Sprechen, Zittern, Magenschmerzen, Verwirrung und Krampfanfälle (Krämpfe).
Speicher

Bei Raumtemperatur zwischen 15 und 30 Grad C (F Grad 59 und 86) lagern. Nicht verwendete Arzneimittel nach dem Verfallsdatum entsorgen. Nicht im Badezimmer aufbewahren. Halten Sie alle Medikamente von Kindern und Haustieren fern.
Haftungsausschluss

Wir bieten nur allgemeine Informationen über Medikamente, die nicht alle Richtungen, Nahrungsergänzungsmittel oder Vorsichtsmaßnahmen abdecken. Informationen auf der Website können nicht zur Selbstbehandlung und Selbstdiagnose verwendet werden. Spezifische Anweisungen für einen bestimmten Patienten sollten mit Ihrem Gesundheitsberater oder dem entsprechenden Arzt vereinbart werden. Wir lehnen die Zuverlässigkeit dieser Informationen ab und sie können Fehler enthalten. Wir sind nicht verantwortlich für direkte, indirekte, besondere oder andere indirekte Schäden, die sich aus der Nutzung der Informationen auf dieser Website ergeben, sowie für die Folgen der Selbstbehandlung.

Warenkorb