Benicar 10 mg, 20 mg, 40 mg rezeptfrei online kaufen

1.10

Kategorie:

Product Price PerPill Order
Benicar 10 mg x 30 pill € 33.43 € 1.10 Kaufe Jetzt
Benicar 10 mg x 60 pill € 45.75 € 0.76 Kaufe Jetzt
Benicar 10 mg x 90 pill € 58.95 € 0.65 Kaufe Jetzt

Allgemeine Verwendung

Benicar ist Teil der Gruppe von Arzneimitteln, die als Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten bezeichnet werden. Es wird verwendet, um den Blutdruck bei Erwachsenen und Kindern im Alter von mindestens 6 Jahren zu kontrollieren, aber nicht zu behandeln. Es ist bekannt, dass Bluthochdruck die Nieren schädigen und zu Herzinfarkt oder Insuffizienz führen kann. Dann hilft dieses Medikament, diese Bedingungen zu verhindern. Es wird manchmal zusammen mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung des Blutdrucks angewendet.
Dosierung und Anwendung

Sie müssen das Arzneimittel genau so einnehmen, wie es von Ihrem Arzt verschrieben wurde. Beachten Sie regelmäßige Intervalle, nehmen Sie keine größeren Mengen und während der längeren Zeit als vorgeschrieben. Ihr Arzt kann Ihre Dosis ändern, um das beste Ergebnis Ihres Fármaco zu erhalten. Nehmen Sie den Fármaco mit einem vollen Glas Wasser mit oder ohne Mahlzeit. Sie müssen Regelmäßig Ihren Blutdruck überprüfen, um sicherzustellen, dass der Fármaco Ihren Zustand heilt. Überspringen Sie keine regelmäßigen Besuche bei Ihrem Arzt. Es dauert etwa 4 Wochen, bis Benicar beginnt, Ihren Blutdruck zu überprüfen. Nehmen Sie die Medikamente auch dann weiter ein, wenn Sie sich bereits wohl fühlen, da Bluthochdruck oft keine Symptome hat. Wenn Sie eine Operation jeglicher Art benötigen, informieren Sie Ihren Chirurgen im Voraus, dass Sie Benicar anwenden. Es kann vorkommen, dass Sie die Einnahme des Fármaco für einige Zeit einstellen müssen.
Vorsichtsmaßnahmen

Sie sollten mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Sie unten aufgeführte Bedingungen haben: vorherige Schwellung der Zunge, des Gesichts oder der Labra mit Schwierigkeiten beim Atmen und Schlucken, heisere Stimme oder Straffung des Halses; ist eine spezielle Diät, wie salzarme Diät; allergische oder ungewöhnliche Reaktion auf Olmesartan, andere Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe; Schwangerschaft oder Absicht, ein Baby zu bekommen, oder Stillen.
Vermeiden Sie es, Alkohol zu trinken, da dies den Blutdruck senken und einige Nebenwirkungen von Benicar verschlimmern kann. Vermeiden Sie Überhitzung und Austrocknung während des Trainings und warmes Wetter. Sie sollten die Hinweise Ihres Arztes bezüglich der Art und Menge der Flüssigkeiten, die Sie konsumieren sollten, beachten. In einigen Fällen kann der Verzehr von zu vielen Flüssigkeitsmengen auch gefährlich sein, da er nicht genug konsumiert.
Kontraindikationen

Sie sollten Benicar nicht anwenden, wenn Sie allergisch gegen dieses Medikament sind. Wenn Sie an einer dieser Erkrankungen leiden, müssen Sie Ihre Dosis anpassen oder spezielle Tests auf Nieren- oder Lebererkrankungen, kongestive Herzinsuffizienz oder Dehydrierung bestehen.
Verwenden Sie Benicar nicht, wenn Sie schwanger sind und brechen Sie die Anwendung von Benicar ab und informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie schwanger werden. Benicar kann dem ungeborenen Kind Schaden oder Tod zufügen, wenn Sie dieses Medikament während des zweiten oder dritten Trimesters einnehmen. Verwenden Sie wirksame Mittel zur Schwangerschaftskontrolle bei der Einnahme von Benicar.

Es ist noch nicht definiert, ob Benicar auf Muttermilch umsteigt oder ob es einem stillenden Baby schaden kann. Daher sollten Sie nicht stillen, wenn Sie Benicar.
Mögliche Nebenwirkungen

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie Anzeichen einer allergischen Fressation (Hautausschlag, Atembeschwerden, Schwellung des Gesichts, der Labra, der Zunge oder des Rachens) bemerken. In seltenen Fällen kann Benicar einen Zustand verursachen, der zu einer nervösen Verschlimmerung des Muskelgewebes des Skeletts und dann zu niereninsuffizienz führt. Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, wenn Sie Muskelschmerzen, Zärtlichkeit oder Schwäche verspüren, insbesondere wenn Sie Fieber, Übelkeit oder Erbrechen, dunkel gefärbten Urin haben. Rufen Sie sofort Ihren Arzt an, wenn Sie andere schwerwiegende Nebenwirkungen bemerken, wie z. B. Das Gefühl vor der Ohnmacht, Brustschmerzen, Wasserlassen, das größer oder weniger als normal ist, oder das Fehlen von Wasserlassen, Gelbfärbung (von Haut oder Augen) oder trockener Mund. Weniger schwerwiegende Nebenwirkungen sind Magenschmerzen, Brennen, Kopfschmerzen oder trockener Husten. Dies ist nicht die vollständige Liste der Nebenwirkungen, die auftreten können.
Medizinische Wechselwirkungen

Informieren Sie Ihren Arzt über alle Arzneimittel, einschließlich verschriebener und nicht verschriebener Arzneimittel, Lebensmittelzusatzstoffe oder pflanzlicher Produkte, wie Sie sie einnehmen. Sie sollten Ihren Arzt auch über die häufige Verwendung von Getränken wie Koffein oder Alkohol informieren, wenn Sie rauchen oder illegale Medikamente einnehmen. Diese Substanzen können die Wirkung Ihrer Medikamente beeinflussen. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit der Einnahme eines Ihrer Arzneimittel beginnen oder es abbrechen.
Vergessene Dosis

Nehmen Sie die vergessene Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern. Wenn Sie kurz vor der Zeit sind, um die nächste Dosis einzunehmen, lassen Sie die vergessene Dosis einnehmen und nehmen Sie die nächste Dosis in der regulären Zeit ein. Nehmen Sie keine zusätzliche Dosis ein, um die vergessene Dosis wiederherzustellen.
Überdosierung

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie zu viel von dem Medikament eingenommen haben. Symptome einer Überdosierung können schnelles oder langsames Herzklopfen, Schwindelgefühl oder Ohnmacht sein.
Speicher

Bewahren Sie Benicar bei Raumtemperatur vor Licht und Feuchtigkeit auf.
Haftungsausschluss

Wir geben nur allgemeine Informationen über das beschriebene Medikament. Diese Richtlinie enthält nicht alle Indikationen, medizinische Wechselwirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Die auf dieser Website präsentierten Informationen können nicht zur Selbsttherapie und Selbstdiagnose verwendet werden. Jede spezifische Indikation für einen bestimmten Patienten muss mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden, der für den jeweiligen Fall verantwortlich ist. Wir lehnen jegliche Haftung für diese Richtlinie für eventuell enthaltene Fehler ab. Wir sind nicht verantwortlich für direkte, indirekte oder besondere Schäden oder andere indirekte Schäden, die durch die auf dieser Website enthaltenen Informationen verursacht werden, sowie für die Folgen der Selbsttherapie.

Warenkorb