Periactin 4 mg rezeptfrei online kaufen

1.03

Kategorie:

Product Price PerPill Order
Periactin 4 mg x 30 pill € 30.79 € 1.03 Kaufe Jetzt
Periactin 4 mg x 60 pill € 55.43 € 0.84 Kaufe Jetzt
Periactin 4 mg x 90 pill € 70.39 € 0.77 Kaufe Jetzt
Periactin 4 mg x 120 pill € 85.35 € 0.70 Kaufe Jetzt
Periactin 4 mg x 180 pill € 114.39 € 0.63 Kaufe Jetzt
Periactin 4 mg x 240 pill € 135.51 € 0.56 Kaufe Jetzt
Periactin 4 mg x 360 pill € 183.91 € 0.51 Kaufe Jetzt

Allgemeine Verwendung

Periactin ist ein Antihistaminikum, das verwendet wurde, um die Symptome von Heuschnupfen und anderen Arten von Allergien zu lindern oder zu verhindern. Dieses Medikament verhindert die Wirkung von Histamin, das vom Körper produziert wird. Periactin wird auch verwendet, um Symptome wie Seekrankheit, Erbrechen, Übelkeit und Schwindel zu verhindern. Manchmal verschreiben Periacitin zur Behandlung von Clusterkopfschmerzen und zur Stimulierung des Appetits bei untergewichtigen Menschen.
Dosierung und Anwendung

Konsultieren Sie vor der Anwendung Ihren Arzt. Verwenden Sie nicht mehr als beabsichtigt. Nehmen Sie jede Dosis Periactin mit einem vollen Glas Wasser ein, mit oder ohne Nahrung. Nehmen Sie nicht mehr als 32 mg Periactin in 1 Tag ein. Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 4 mg (1 Tablette) 3 mal täglich. Die Dosierung kann zwischen 4 mg und 20 mg pro Tag liegen, wird jedoch am häufigsten von 12 mg bis 16 mg verwendet. Bei Patienten über 65 wird der Arzt die Dosierung wahrscheinlich relativ niedrig halten.
Die empfohlene Dosis für Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren beträgt 4 mg (1 Tablette) 2 oder 3 mal täglich. Nehmen Sie nicht mehr als 16 Milligramm pro Tag.

Die empfohlene Dosis für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren beträgt 2 Milligramm (eine halbe Tablette) 2 oder 3 mal täglich. Nehmen Sie nicht mehr als 12 Milligramm pro Tag.

Hinweis: Diese Anleitung dient hier nur zur Überprüfung. Es ist sehr notwendig, Vor der Anwendung Ihren Arzt zu konsultieren. Es wird Ihnen helfen, bessere Ergebnisse zu erzielen.
Vorsichtsmaßnahmen

Seien Sie vorsichtig, denn es kann Periactin den Schlaf induzieren oder Ihre Koordination gefährden. Seien Sie vorsichtiger beim Fahren, Klettern oder benutzen Sie gefährliche Maschinen oder machen Sie Ihre Hausaufgaben, bis Sie wissen, wie Sie auf Periactin reagieren sollen. Verwenden Sie dieses Medikament auch mit Vorsichtsmaßnahmen, wenn Ihre Krankengeschichte Bronchialasthma, Glaukom, Drüsenhyperaktivität, Bluthochdruck, Herzerkrankungen oder Kreislaufprobleme umfasst. Periactin sollte nicht während der Schwangerschaft, Schwangerschaft oder Stillzeit angewendet werden. Nicht vor dem Stillen ohne ärztlichen Rat anwenden.
Kontraindikationen

Periactin ist kontraindiziert in:
Patienten, die sich wegen eines akuten asthmatischen Anfalls in Therapie befinden;
Säuglinge oder Frühgeborene, die Anwendung bei Kindern wurde mit Apnoe, Zyanose und Atembeschwerden
in Verbindung gebracht
Stillen von Müttern;
Patienten mit bekannter Empfindlichkeit gegenüber Cyproheptadinhydrochlorid oder Arzneimitteln mit ähnlicher chemischer Struktur;
gleichzeitige Anwendung mit Monoaminoxidase-Inhibitoren;
Glaukom;
Patienten mit pyloroduodenaler Obstruktion, septischem stenosierendem Ulkus, symptomatisch für Prostatahypertrophie, Prädisposition für Harnverhalt oder Obstruktion des Blasenhalses;
ältere, geschwächte Patienten.
Mögliche Nebenwirkungen

Sie können eine allergische Reaktion umfassen: Nesselsucht, Atembeschwerden, Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des Rachens. Selbst die meisten möglichen Nebenwirkungen sind:
Verwirrung, Halluzinationen, ungewöhnliche Gedanken oder Ungewöhnliches Verhalten;
Krampfanfälle (Krämpfe);
Klingeln in den Ohren;
Gefühl, dass Sie ohnmächtig werden könnten;
schneller oder pochender Herzschlag;
leichte Blutergüsse oder Blutungen;
weniger als gewöhnlich oder gar nicht urinieren oder
blasse oder vergilbte Haut, dunkler Urin, ungewöhnliches Fieber oder Schwäche.

Weniger schwerwiegend sind:
leichte Schläfrigkeit, Schwindel oder Rotationsgefühl;
Unruhe oder Erregbarkeit (insbesondere bei Kindern);
Schlafprobleme (Schlaflosigkeit), Müdigkeit;
Taubheitsgefühl oder Kribbeln;
erhöhtes Schwitzen oder Wasserlassen;
verschwommenes Sehen;
chnages appetite;
trockener Mund oder Nase, Magenverstimmung, o
Übelkeit, Durchfall, Verstopfung.

Wenn Sie eines davon bemerken, beenden Sie die Anwendung von Periactin und informieren Sie Ihren Arzt so schnell wie möglich. Konsultieren Sie auch Ihren Arzt über alle Nebenwirkungen, die ungewöhnlich erscheinen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Periactin interagiert mit dem Medikament, wie: Isocarboxazid (Marplan); Phenelzin (Nardil); Rasagilin (Azilect); Selegilin (Eldepryl, Emsam) oder Tranylcypromin (Parnat). Beachten Sie auch, dass die Wechselwirkung zwischen zwei Medikamenten nicht immer bedeutet, dass Sie die Einnahme eines von ihnen abbrechen sollten. Wie üblich wirkt sich die Wirkung des Arzneimittels aus, also konsultieren Sie Ihren Arzt darüber, wie Wechselwirkungen gehandhabt werden oder behandelt werden sollten.
Dosis

Wenn Sie vergessen haben, die Dosis im Laufe der Zeit einzunehmen, tun Sie dies bitte, sobald Sie sich daran erinnern. Aber nehmen Sie es nicht, wenn es zu spät ist, oder fast jetzt für die nächste Dosis. Nehmen Sie nicht zwei oder mehr Dosen ein. Nehmen Sie die Dosis in der Regel am nächsten Tag zur gleichen Zeit regelmäßig ein.
Überdosierung

Symptome einer Überdosierung von Periacitin können sein: extreme Schläfrigkeit, Verwirrtheit, Halluzinationen, sehr trockener Mund, erweiterte Pupillen, Blässe, Erbrechen oder Ohnmacht. Wenn Sie einen von ihnen bemerken, rufen Sie sofort Ihren Arzt an.
Erhaltung

Bei Raumtemperatur zwischen 59-77 Grad F (15-25 ° C) vor Licht und Feuchtigkeit, Kindern und Haustieren schützen. Nach Ablaufdatum.
nicht verwenden
Haftungsausschluss

Wir bieten nur allgemeine Informationen über Medikamente, die nicht alle Richtungen, Nahrungsergänzungsmittel oder Vorsichtsmaßnahmen abdecken. Informationen auf der Website können nicht zur Selbstbehandlung und Selbstdiagnose verwendet werden. Alle spezifischen Anweisungen für einen bestimmten Patienten sollten mit Ihrem Gesundheitsberater oder dem entsprechenden Arzt abgestimmt werden. Wir lehnen die Zuverlässigkeit dieser Informationen ab und sie können Fehler enthalten. Wir sind nicht verantwortlich für direkte, indirekte, besondere oder andere indirekte Schäden, die sich aus der Nutzung der Informationen auf dieser Website ergeben, und auch für die Folgen der Selbstbehandlung

Warenkorb